Behäbigkeit – wie damit umgehen

Wie gehst du geschickt damit um, wenn jemand Behäbigkeit zeigt? Ein Vortragsvideo über Behäbigkeit  vom Standpunkt des Yoga aus.

Was sind Merkmale von Behäbigkeit ? Wie kann man damit umgehen vom Standpunkt von Liebe und Mitgefühl?

Behäbigkeit kann viele Ursachen haben, kann aus Gekränktheit kommen – oder aus Liebessehnsucht.

Folgende Aussage findest du im Yoga Wiki:

Behäbigkeit ist eine Bezeichnung für Langsamkeit, Gemütlichkeit und Geruhsamkeit. Ein Mensch, der etwas langsamer in seinen Bewegungen ist, vielleicht auch dick oder müde, der wirkt etwas behäbig. In unserer schnelllebigen Welt wird Behäbigkeit manchmal … weiterlesen…

. Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Schwerfälligkeit, Trägheit, Bequemlichkeit . Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. .

Wenn du dich für Persönlichkeitsentwicklung interessierst, sind vielleicht auch Seminare bei Yoga Vidya interessant, zum Beispiel die Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Retreat in einem der Yoga Vidya Seminarhäuser mit. Jetzt aber erst mal viel Inspiration mit diesem Vortrag!

 

 

Faulenzerei – Tipps im Umgang mit anderen

Welche ethischen Möglichkeiten hast du im Umgang mit Faulenzerei bei anderen? Darüber erfährst du hier einiges. Faulenzerei  vom Standpunkt des Yoga aus.

Wie erkennt man überhaupt Faulenzerei ? Was kann eine spirituelle Sichtweise dazu sagen?

Faulenzerei kann man sehen als Laster, als Schattenseite – aber auch als Ausdruck eines wertzuschätzenden Anliegens.

Im Yoga Wiki findest du folgende Erläuterung:

Faulenzerei ist anhaltendes Faulenzen. Das Substantiv Faulenzerei kommt vom Adjektiv faul. Das Wort faul, althochdeutsch ful, bedeutet ursprünglich verdorben, stinkend. Daraus entstand die Zweitbedeutung träge. Wer träge ist, der wird auch als verdorben wahrgenommen, … weiterlesen…

. Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Lethargie, Phlegma, Müßiggang, Bequemlichkeit . Autor und Sprecher dieser Hörsendung ist Sukadev Bretz.

Willst du selbst tiefe spirituelle Erfahrungen machen? Dann besuche doch mal eines der Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Yoga Retreat bei Yoga Vidya, in einem der Seminarhäuser, mit. Jetzt lausche aber zunächst mal diesem Podcast.

 

 

Faulheit – was kann man tun?

Wie kannst du jemandem helfen, in dem du Faulheit siehst? Ein Videovortrag zum Thema Faulheit  vom Standpunkt des Yoga aus.

Woran erkennt man denn eigentlich Faulheit ? Wann sollte man etwas tun, wann ist es besser loszulassen, sich rauszuhalten?

Faulheit kann behandelt werden als ein Laster, als negative Eigenschaft, als etwas zu Bekämpfendes – oder als Ausdruck einer tiefen Sehnsucht, die sich nicht sofort zeigt.

Im Yoga Vidya Persönlichkeits-Lexikon gibt es folgende Definition:

Faulheit ist eine Bezeichnung für die Eigenschaft, dass man nichts tun will, sich nicht anstrengen will, nicht gerne arbeitet. Faulheit ist Arbeitsunlust, Arbeitsscheu. Auch Lernunwilligkeit ist Faulheit. Wenn man sagt, dass die Noten eines … weiterlesen…

. Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Lethargie, Phlegma, Müßiggang, Bequemlichkeit . Autor und Sprecher dieses Podcasts ist Sukadev Bretz von Yoga Vidya.

Um selbst auf deinem Weg voranzukommen, besuche doch eines der Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Retreat in einem Yoga Seminarhaus von Yoga Vidya mit. Zunächst aber – höre dir diese Hörsendung an.

 

 

Indolenz – was kann man tun?

Was kannst du tun, wenn in deiner Umgebung jemand Indolenz zeigt? Ein Videovortrag zum Thema Indolenz  vom Standpunkt des Yoga aus.

Woran erkennt man denn eigentlich Indolenz ? Wann sollte man etwas tun, wann ist es besser loszulassen, sich rauszuhalten?

Indolenz mag man mögen oder auch nicht mögen – man wird immer wieder damit konfrontiert.

Im Yoga Vidya Persönlichkeits-Lexikon gibt es folgende Definition:

Indolenz bedeutet Unempfindlichkeit, Gleichgültigkeit und Trägheit. Indolent kann auch bedeuten Schmerzunempfindlichkeit. Indolenz kommt vom lateinischen Wort dolor, Schmerz. Indolens ist lateinisch und bedeutet unempfindlich gegen Schmerz. In diesem Sinn wird indolenz in der Medizin … weiterlesen…

. Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Unempfindlichkeit, Gleichgültigkeit, Trägheit, Bequemlichkeit . Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. .

Willst du selbst tiefe spirituelle Erfahrungen machen? Dann besuche doch mal eines der Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Spirituelle Ferien in einem Seminarhaus von Yoga Vidya mit. Jetzt aber viel Spaß mit diesem Podcast!

 

 

Phlegmatismus bei anderen

Wie gehst du geschickt damit um, wenn jemand Phlegmatismus zeigt? Darum geht es hier in diesem Video zum Thema Phlegmatismus  vom Standpunkt des Yoga aus.

Was sind denn eigentlich Merkmale und Charakteristika von Phlegmatismus ? Was tun, wenn man selbst betroffen ist? Was tun, wenn das Auswirkung hat auf die ganze Gruppe, auf die Gemeinschaft?

Phlegmatismus kann man nicht nur sehen als Schattenseite, als negative Eigenschaft – man kann dahinter auch irgendwo den Wunsch sehen, Liebe zu empfangen oder zu geben.

Genaueres findest du natürlich auch im Yoga Wiki. Hier heißt es:

Phlegmatismus ist die Bezeichnung für eine ruhige, behäbige, auch träge und gleichgültige Art. Das Wort Phlegmatismus steht -2016 nicht im Duden – ist also eigentlich kein korrektes deutsches Wort. Korrekter wäre Phlegma. Allerdings gibt … weiterlesen…

. Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Dickfälligkeit, Stillstand, Faulenzerei, Bequemlichkeit . Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. .

Willst du selbst tiefe spirituelle Erfahrungen machen? Dann besuche doch mal eines der Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Meditation Ferien bei Yoga Vidya, in einem der Seminarhäuser, mit. Jetzt lausche aber zunächst mal diesem Podcast.

 

 

Schwerfälligkeit – was kann man tun?

Wie kannst du Menschen helfen, die Schwerfälligkeit zeigen? Darum geht es hier in diesem Video zum Thema Schwerfälligkeit  vom Standpunkt des Yoga aus.

Woran erkennt man denn eigentlich Schwerfälligkeit ? Wann sollte man etwas tun, wann ist es besser loszulassen, sich rauszuhalten?

Schwerfälligkeit mag nicht das sein, was man in anderen schätzt – aber man kann lernen, damit mitfühlend und einfühlsam umzugehen.

Folgendes findest du im Yoga Vidya Lexikon der Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale:

Schwerfälligkeit bedeutet, dass jemandem etwas schwer fällt. Schwerfälligkeit hat ein breites Bedeutungsspektrum: Dazu gehört Langsamkeit, Begriffsstutzigkeit, auch Schwere des Gemüts. Man kann einem Menschen Schwerfälligkeit zuschreiben, was heißt, dass er nicht besonders helle ist, … weiterlesen…

. Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Trägheit, Bequemlichkeit, Passivität, Unsportlichkeit, Apathie . Dieser Vortrag ist von und mit Sukadev Volker Bretz von Yoga Vidya.

Yoga Vidya bietet viele Seminare zum Thema Yoga und Meditation, auch Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Meditation Retreat bei Yoga Vidya, in einem der Seminarhäuser, mit. Jetzt lausche aber zunächst mal diesem Podcast.

 

 

Sittenlosigkeit – Tipps im Umgang mit anderen

Wie gehst du geschickt damit um, wenn jemand Sittenlosigkeit zeigt? Ein Videovortrag zum Thema Sittenlosigkeit  vom Standpunkt des Yoga aus.

Wie erkennt man überhaupt Sittenlosigkeit ? Wie kann man damit umgehen vom Standpunkt von Liebe und Mitgefühl?

Sittenlosigkeit kann behandelt werden als ein Laster, als negative Eigenschaft, als etwas zu Bekämpfendes – oder als Ausdruck einer tiefen Sehnsucht, die sich nicht sofort zeigt.

Eine Definition findest du im Yoga Wiki:

Sittenlosigkeit ist häufig ein Vorwurf, den konservative Gesellschaften neueren Gesellschaften machen. Die ältere Generation beschwert sich gerne über die Sittenlosigkeit der Jugend. Und oft attestiert eine Kultur einer anderen Kultur Sittenlosigkeit. Was aber ist … weiterlesen…

. Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Anstößigkeit, Unanständigkeit, Unkeuschheit, Unsittlichkeit, Unmoral . Autor und Sprecher dieses Podcasts ist Sukadev Bretz von Yoga Vidya.

Willst du selbst tiefe spirituelle Erfahrungen machen? Dann besuche doch mal eines der Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Yoga Ferien in einem Yoga Seminarhaus von Yoga Vidya mit. Zunächst aber – höre dir diese Hörsendung an.

 

 

Trägheit – Ratschläge im Umgang mit anderen

Wie gehst du geschickt damit um, wenn jemand Trägheit zeigt? Ein Videovortrag zum Thema Trägheit  vom Standpunkt des Yoga aus.

Was sind denn eigentlich die Charakteristika von Trägheit ? Wann sollte man etwas tun, wann ist es besser loszulassen, sich rauszuhalten?

Trägheit kann man nicht nur sehen als Schattenseite, als negative Eigenschaft – man kann dahinter auch irgendwo den Wunsch sehen, Liebe zu empfangen oder zu geben.

Im Yoga Wiki findest du folgende Erläuterung:

Trägheit kann bedeuten Faulheit, Antriebslosigkeit und Langsamkeit. Trägheit ist in der Physik und in der Chemie eine Eigenschaft einer Masse, einer Änderung des Bewegungszustands einen Widerstand entgegenzusetzen. In Physik und Chemie spricht man also … weiterlesen…

. Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Phlegma, Passivität, Teilnahmslosigkeit, Lethargie, Geistesabwesenheit . Autor und Sprecher dieser Hörsendung ist Sukadev Bretz.

Willst du deine eigene Persönlichkeit entwickeln? Dann besuche doch eines der Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Meditation Ferien bei Yoga Vidya, in einem der Seminarhäuser, mit. Jetzt lausche aber zunächst mal diesem Podcast.

 

 

Unbeweglichkeit – was kann man tun?

Was kannst du tun, wenn in deiner Umgebung jemand Unbeweglichkeit zeigt? Eine Menge von Infos zu Unbeweglichkeit  vom Standpunkt des Yoga aus.

Woran erkennt man denn eigentlich Unbeweglichkeit ? Kann da Yoga und Meditation helfen?

Unbeweglichkeit kann man nicht nur sehen als Schattenseite, als negative Eigenschaft – man kann dahinter auch irgendwo den Wunsch sehen, Liebe zu empfangen oder zu geben.

Im Yoga Wiki findest du folgende Erläuterung:

Unbeweglichkeit ist das Gegenteil von Beweglichkeit. Unbeweglichkeit ist etwas, was man als spiritueller Aspirant, als Yogaschüler überwinden will. [https://www.yoga-vidya.de Yoga] will nicht nur helfen, körperlich flexibler zu werden. Yoga will auch dazu helfen, die … weiterlesen…

. Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Unbiegsamkeit, Unsportlichkeit, Unbeweglichkeit, Steifheit, Bequemlichkeit . Autor und Sprecher dieses Podcasts ist Sukadev Bretz von Yoga Vidya.

Willst du deine eigene Persönlichkeit entwickeln? Dann besuche doch eines der Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Ayurveda Ferien in einem Yoga Seminarhaus von Yoga Vidya mit. Zunächst aber – höre dir diese Hörsendung an.