Selbsthypnose und Affirmationen – Quellen von Gemütsruhe

Play

1avTagtäglich kannst du üben, Gemütsruhe zu entwickeln. Du kannst dir selbst sagen: „Eine Woche lang möchte ich mehr Gemütsruhe entwickeln“. Wenn du dann eine Woche der Entwicklung und Kultivierung der Gemütsruhe widmest, dann kannst du Fähigkeit zur Gemütsruhe sehr gut entwickeln. Viele Tipps und Übungen rund um Gemütsruhe findest du auch auf https://wiki.yoga-vidya.de/Gelassenheit. Eine gute Technik wäre z.B. dir mogens aufzuschreiben, was du machen willst, um Gemütsruhe zu entwickeln. Und abends schreibst du, wie es dir gelungen ist. So kannst du all die verschiedenen Techniken ausprobieren und herausfinden, was wirkt und was nicht so wirkt. Eine einfache Übung für Gemütsruhe kann sein, dir öfter zu sagen: „Gemütsruhe“, „ruhig bleiben“, „ruhig Blut“. Eine weitere einfache Technik ist, 10 Mal tief mit dem Bauch ein- und auszuatmen. Eine nächste Technik wäre, sich zu sagen: „Ja, es passiert viel. Und es gibt so einige gute Gründe sich aufzuregen. Aber dieses Mal will ich mich nicht aufregen, sondern mit tiefer Gemütsruhe reagieren. Aus der Tiefe meines Wesens bekomme ich die Kraft der Gemütsruhe.“ Mit diesen einfachen Empfehlungen möchte ich die Reihe zum Thema Gemütsruhe erst mal abschließen. Dies waren 9 Folgen zum Thema Gemütsruhe und wie du sie kultivieren kannst. Dies war die 79. Ausgabe des Umgang mit Angst Podcast http://angst.podhost.de/rss bzw. https://angst.podspot.de/. Viele Tipps zum Umgang mit Angst und Ängsten auf https://www.yoga-vidya.de/yoga-psychologie/einsatzbereiche/beschwerdebilder/angst.html . Hier sei auch ein Hinweis: Noch mehr Tipps zur Gemütsruhe findest du auch unter https://wiki.yoga-vidya.de/Gelassenheit. Dort findest du auch Links und Infos über das Buch „Der Königsweg zur Gelassenheit“ sowie den Gelassenheits-Podcast, wo du in über 200 Hörsendungen immer wieder neue Tipps für mehr Gelassenheit bekommst. Erwähnenswert ist auch: Mal ein Wochenende oder eine Woche Abstand vom Alltag zu bekommen, in eine andere Welt einzutauchen, sich neue Kraft und Inspiration zu holen, die Aufgeregtheiten und Herausforderung mal hinter sich zu lassen, das kann auch helfen, alles von einer anderen Warte aus zu sehen, alles mit mehr Gemütsruhe anzugehen. Dazu kann ein Aufenthalt in einem Yoga Vidya Seminarhaus sehr hilfreich sein. In wunderschöner Umgebung, mit Yoga, Meditation, gesunder Ernährung, mit freundlichen Menschen, inspirierenden Vorträgen fällt es leicht, wieder in die eigene Mitte zu kommen. Informationen dazu auf https://www.yoga-vidya.de/seminartipp/yoga-urlaub.html und auf https://www.yoga-vidya.de/seminare.html.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.