Gemütsruhe Teil 2 – reagiere verzögert

Play

yoga1Eine einfache Methode: Reagiere nicht sofort auf etwas. Heute geht es nochmals um Gemütsruhe und wie du sie kultivieren kannst. Eine gewisse innere Gemütsruhe zu haben ist ein gutes Gegengewicht zu den Aufregungen und Herausforderungen des Alltags. Du kannst dir antrainieren, eine gewisse Gemütsruhe zu entwickeln. Du kannst insbesondere lernen, nicht sofort zu springen. Es gibt ja einige Tipps, die du kennst: Erst mal 10 Mal tief durchatmen. Ein Glas Wasser trinken. Ein Mal um den Block gehen. Eine Email, die einen ärgert nicht am gleichen Tag beantworten. Eine Nacht darüber schlafen. Sukadev gibt dir hier noch einige weitere Tipps für eine gewisse Gemütsruhe. Besonders viel zur Gemütsruhe findest du auch unter https://wiki.yoga-vidya.de/Gelassenheit und dem Buch von Sukadev „Der Königsweg zur Gelassenheit. Dies ist die 71. Folge des Umgang mit Angst Podcast, der einzige deutschsprachige Podcast zum Thema Angst, der eine gewisse Dauer und Beständigkeit hat. http://angst.podhost.de/rss bzw. https://angst.podspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.